16 Nov 2011

Test – Kartenmischmaschine von TechGalerie

No Comments Uncategorized

Heute teste ich mal ein interessantes Produkt. Eine Kartenmischmaschine.

Da ich öfter einmal Kartenspiele spiele, hauptsächlich öfter mal Poker, fand ich diese Maschine besonders interessant , vor allem da ich ungerne Karten Mische und mich immer freue wenn das jemand übernimmt.

Da schien mir eben die kartenmischmaschine ein lustiges Gimmick zu sein.

Kaufen kann man diese auf der Website von TechGalerie.

Gleich zu Beginn muss ich erst mal bemerken was mir vorher nicht unbedingt bewusst war, ist dass die Kartenmischmaschine Batteriebetrieben ist. Aber wenn man bei den Eigenschaften nachliest , sieht man das dies auch erwähnt wird.

Ein bischen schwach fand ich es ,liebe TechGalerie , dass man wenigstens für den Test die Batterien hätte beilegen können.

Vor allem da es ein Typ Batterie ist den man nicht mal einfach rumliegen hat und ich auch noch andere Dinge zu tun habe als auf Batteriesuche zu gehen, geschweige denn bei jedem Test auch noch draufzubezahln.

Ich brauche die Batterien schiesslich ja auch nur um es einmal zu testen. Da ich nicht gewillt war jetzt auch noch einkaufen zu gehen und keiner meiner Mitbewohner eine solche Batterie besass, fand ich heraus dass das Gerät auch funktioniert wenn man normale AA Batterien benutzt.

Vieliecht ist es nicht für den regulären Betrieb zu empfehlen , aber für meinen Test reicht es.

Dann nun zu dem Positiven:

Das Gerät kostet zwar nur knappe 10 €, jedoch mischt es astrein. Man platziert die Karten links und rechts auf 2 Blöcke aufgeteilt und Ratz Fatz laufen diese durch die Maschine und landen mittig in einem Fach. Auch die Mischung war sehr ordentlich und es macht wirklich Spass zu zusehen.

Generell muss ich sagen dass die Maschine trotz gutem Mischen jedoch nur einen kleinen Teil der Arbeit übernimmt, denn wenn ich bereits die Karten in 2 Blöcke getrennt habe brauche ich sie nur noch einmal zusammenlaufen zu lassen , dann sind sie auch gemischt.

 

Aber als Gimmick finde ich sie sehr lustig.

Da meine Einstellung ist ,dass man in diesen Zeiten in denen der Mensch mehr und mehr ökologisch und energiebewusst denkt, ein Gerät das 4 dicke Batterien verbraucht und nicht zwingend nötig ist um Karten zu spielen ein bisschen überholt ist.

Wozu Energie verschwenden und Plastikmüll produzieren?

Aber ein nettes Gimmick ist es allemal und wenn man mehr als ein Deck Karten benutzt, das Gerät kann bis zu 6 Deck auf einmal mischen, dann ist es wirklich nützlich.

Ich persönlich mische dann doch lieber per Hand…

Tags:
written by
The author didn‘t add any Information to his profile yet.
Related Posts
No Responses to “Test – Kartenmischmaschine von TechGalerie”

Leave a Reply